Rettungsgasse

Was ist die Rettungsgasse?
 
 
  • Die Rettungsgasse ist eine frei bleibende Fahrgasse zwischen den einzelnen Fahrstreifen einer Autobahn oder Schnellstraße.

     
  • Die Rettungsgasse ermöglicht die freie Zu- und Durchfahrt von Einsatzkräften.
     
  • Der Begriff der Rettungsgasse stammt aus den 1980er Jahren, als diese in den ersten europäischen Ländern eingeführt wurde.
     
  • Aktuell ist sie in Deutschland, Tschechien, Österreich und Ungarn verpflichtend vorgeschrieben, in der Schweiz und in Slowenien auf freiwilliger Basis zu bilden.

 

Was bringt die Rettungsgasse?

  • Die Rettungsgasse rettet Leben
    • Einsatzkräfte sind bis zu 4 Minuten schneller und sicherer am Unfallort als über den Seitenstreifen
    • Das erhöht die Überlebenschancen der Unfallopfer um bis zu 40 Prozent
    • Auch die Durchfahrt für Einsatzfahrzeuge ins Krankenhaus oder zu anderen Einsatzorten wird beschleunigt
  • Der Seitenstreifen kann durch liegen gebliebene Fahrzeuge blockiert sein, dann geht für die Rettungskräfte „gar nichts mehr“!

 

TERMINE

hier unser Übungsplan 2021:

Übungen sind wegen der aktuellen Corona-Pandemie bis auf Weiteres abgesagt bzw. nur online möglich!

Ebenso werden die Jahreshauptversammlungen nach hinten verschoben und erst später im Laufe des Jahres stattfinden.

Besuchen Sie uns auf Facebook

NOTRUF

Rettungsdienst 112
Feuerwehr 112
Polizei 110

Aktualisierungen

Besucher

Seit 29.01.2011